· 

Das Bewerbungsanschreiben

Sie sind eine Marke. Zeigen Sie es auch!

Denken Sie immer daran, sich zu bewerben bedeutet Werbung in eigener Sache zu machen.

Zeigen Sie mit der Aufstellung Ihrer Fähigkeiten, dass Sie die ideale Besetzung für diesen Job sind.

 

Das Bewerbungsanschreiben ist der  Einstieg um an Ihrer Person Interesse zu wecken - der Türöffner. Hier heißt es, die Personaler zu überzeugen. Denn in wenigen Sekunden entscheidet sich, ob Ihre Bewerbung mit Interesse gelesen wird. Also heißt es schon zu Beginn Aufmerksamkeit zu erreichen und somit den Leser zu fesseln und durch Ihre Bewerbung zu leiten.

 

Versetzen Sie sich einmal in die Lage eines Personalers. Dieser liest vermutlich etliche Bewerbungen und ist sicherlich gelangweilt von Standardformulierungen, wie es sie in Massen im Internet gibt, denn diese wird er mit Sicherheit sofort wiedererkennen. Ebenso wird er wenig begeistert sein Ihre Daten aus Ihrer Bewerbung mühsam herauszufiltern, um zu sehen, ob Sie die ideale Besetzung sind. Arbeiten Sie hier dem Entscheider zu und liefern die passenden Antworten zu dessen gesuchten Anforderungen.

 

Besser wäre es doch sicherlich:

  • Sie liefern Antworten auf die Anforderungen der Stellenausschreibung (Matching). Erwähnen Sie hier die größten Übereinstimmungen.
  • Stellen Sie Ihre Vorteile klar dar - was spricht für Sie?
  • Punkten Sie mit einer kurzen kreativen und treffenden Formulierung
  • Wecken Sie das Interesse nach mehr an Ihrer Person
  • Fallen Sie angepasst aus dem Rahmen ;-) Stechen sie aus der Masse und heben sich ab.

 

 

Denken Sie daran: Weckt bereits das Anschreiben die Aufmerksamkeit, dann wird auch die restliche Bewerbung aufmerksam betrachtet und genau das wollen Sie - oder?


Bewerbungsanschreiben Aufbau Adresse
Aufbau der Adresszeile

Der Aufbau der Adresszeile

1. Adresszeile:

Hier werden die folgende Daten übersichtlich dargestellt.

 

Kontaktdaten / Adressblock

Alle relevanten Kontaktdaten sind schnell zu erfassen. Dazu gehören:

 

Name

Vollständige Adresse

Telefon / Handy

E-Mail-Adresse

 

Bei der E-Mail-Adresse sollten Sie auf eine sinnvolle Adresse achten. Also bitte kein hase5401@gmx.de oder sonstiges. Idealerweise legen Sie sich für die Bewerbungen eine extra E-Mail-Adresse an. Auch hier können Sie kreativ und ausgefallen sein.

 

 

Anschrift des Unternehmens

Hier die vollständige Adresse des Arbeitgebers angeben. Wenn Ihnen ein Ansprechpartner  bekannt ist - super - diesen unbedingt angeben. Unbedingt auf die korrekte Firmierung und Rechtschreibung achten.

 

 

Betreffzeile & Datum

Das Datum immer rechtsbündig unterhalb der Empfänger / Adresszeile angeben.

Die Betreffzeile folgt anschließend im Sinne von:

Bewerbung als xxxx auf Ihre Stellenausschreibung bei xxx vom xx.xx.2018

 

 

Anrede

Wenn Ihnen aus der Stellenbeschreibung ein Ansprechpartner bekannt ist, sprechen Sie ihn hier direkt an

„Sehr geehrte Frau xxx“

Ist Ihnen leider kein Ansprechpartner bekannt, nehmen Sie die allgemeine Ansprache

„Sehr geehrte Damen und Herren“

 

 

 

Bewerbungsanschreiben Aufbau Gliederung
Anschreiben Aufbau & Gliederung

Aufbau & Gliederung Bewerbungsanschreiben

2. Einleitung

Hier geht es darum, den Personaler sofort zum Weiterlesen zu animieren. Die Einleitung muss sitzen!

Wecken Sie Begeisterung und verzichten Sie bitte auf Standardformulierungen wie „Hiermit bewerbe ich mich auf die Stelle als....“ oder „Mit Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen...“ Das erzeugt allenfalls ein Gähnen.

Wie bereits erwähnt, bekommen Personaler solche und ähnliche Formulierung ständig. Wird ihn dies zum Weiterlesen animieren, wenn er bemerkt, dass hier nur nach Schema F vorgegangen wird? Zeugt das von wahrem Interesse am Job?

Wohl eher nicht. Sie sind etwas Besonderes, also heben Sie sich von der Masse ab, indem Sie Ihre eigene Formulierung verwenden. Überraschende und kreative Einleitungen zeugen von Selbstbewusstsein und heben sich deutlich ab.

Somit fallen Sie auf und Ihre Bewerbung wird mit Spannung weiter gelesen. Bingo!

 

 

 

 

3. Hauptteil

Jetzt geht's ans Eingemachte. Bitte hier in wenigen Sätzen überzeugen. Eine klare Formulierung ist von Vorteil, verzichten Sie auf erweiterte Ausformulierungen des Lebenslaufs. Bringen Sie es auf den Punkt.

 

Stellen Sie lieber Ihre Stärken, die für diese Stelle relevant sind ganz klar in den Vordergrund und erfüllen somit die gestellten Anforderungen der Stellenausschreibung. Zeigen Sie somit, dass genau Sie der Volltreffer für dieses Unternehmen sind! Noch dazu liefern Sie dem Personaler direkt die gewünschten Antworten auf seine Stellenausschreibung ohne, dass dieser die Antworten lange in Ihrer Bewerbung suchen muss.

In der Aufzählung der Fähigkeiten könne Sie auch gerne noch Ihre Soft Skills unterbringen. Aber nur, wenn diese auch zwingend zu der Stellenausschreibung passen oder Sie denken, dies könnte sehr wichtig für den Job sein.

 

Kurz gesagt: Der Personaler sucht einen Angestellten/in mit den Fähigkeiten XY und Sie nennen ihm hier Ihre Top Fähigkeiten / Qualifikationen auf dessen Anforderungen.

 

Bitte verzichten Sie darauf, Ihren Lebenslauf zu wiederholen, sondern beziehen Sie sich immer auf die geforderten Kompetenzen und belegen diese mit Inhalt Ihres bisherigen Werdegangs.

 

 

 

4. Optionaler Teil

In diesem Teil beantworten Sie evtl. gestellte Fragen der Ausschreibung, wie z.B. Gehaltsvorstellung, Standort, zeitliche Beschäftigung usw. Wichtig ist es diese Fragen der Stellenausschreibung mit in das Anschreiben aufzunehmen. Ein kurzer Satz hierzu reicht völlig aus.

 

 

 

5. Schluss

In diesem Teil schrieben Sie beispielsweise, dass Sie stets für Rückfragen zu Verfügung stehen und sich auf die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch freuen. Sind Sie evtl. noch in einer festen Anstellung und wollen, dass Ihre Bewerbung diskret behandelt wird, dann können Sie dies hier ebenfalls erwähnen.

 

Zu guter Letzt folgt  die Grußformel und anschließend Ihre Unterschrift.

 

 

 

Denken Sie immer daran:

Sich zu bewerben bedeutet Werbung für sich und die eigenen Fähigkeiten zu machen.

 

 

 

 

Viel Erfolg!

 

 


Weitere Empfehlungen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0